Deutschland-Rundspruch 23/2016, 23. KW

  • 09.06.16, 19:30
  • Willi Kraml, OE1WKL (red.)
  •   Alle Verbände ÖVSV Dachverband

Deutscher Amateur-Radio-Club e.V.
Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland * Mitglied der "International Amateur Radio Union"

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880

Deutschland-Rundspruch 23/2016, 23. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 9. Juni 2016, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3 , die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.

(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

 

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,

Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 23 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 23. Kalenderwoche 2016. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

 

- DATV-Sendungen mittels SDR-Technik

- Protokoll der Mitgliederversammlung April erschienen

- Nachlese zum Stratosphärenballonstart des OV Oer-Erkenschwick/Recklinghausen (N18)

- Funkertag und Kids Day im Juni

- Viele Aktionen zur 41. HAM RADIO in Friedrichshafen

- Aktuelle Conteste

und

- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

 

Hier die Meldungen:

 

DATV-Sendungen mittels SDR-Technik

----------------------------------

In einem Video auf der Internetplattform YouTube zeigt OM Alexandru, OZ9AEC, wie er mit einem LimeSDR und der Software GNU-Radio digitales Amateurfunkfernsehen mit geringstem Hardwareaufwand sendet und empfängt [1]. OZ9AEC schreibt dazu: "Einer der Gründe, warum ich den LimeSDR so interessant finde ist, dass er große Datenraten in einem breiten Frequenzspektrum verarbeiten kann. Dieser SDR deckt viele Amateurfunkbänder ab, in denen wir Funkamateure Breitbandsignale mit höherer Sendeleistung aussenden können. Das erlaubt uns beispielsweise die Übertragung von DATV". Tatsächlich arbeitet der LimeSDR im Bereich von 100 kHz bis 3,8 GHz und bietet eine HF-Bandbreite von bis zu 61,44 MHz. Vergleichbare Systeme wie der HackRF können maximal bis zu 20 MHz Bandbreite bedienen und die allseits beliebten RTL-SDR-USB-Sticks kommen nur auf 3,2 MHz. Das LimeSDR-System ist als OpenSource-Projekt ausgelegt und kann in einer aktuellen Crowdfunding-Kampagne im Internet [2] noch - zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses des Rundspruches - bis zu 13 Tage mitgezeichnet werden. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate. Schlussendlich bleibt es technisch weiter spannend, was die SDR-Technik auch in Zukunft noch alles ermöglichen wird.

 

Protokoll der Mitgliederversammlung April erschienen

----------------------------------------------------

Das Protokoll der Mitgliederversammlung am 24. April in Baunatal steht zum Download auf der DARC-Webseite zur Verfügung. Auf Wunsch wird das Protokoll gemäß Satzung auch schriftlich zugestellt. Die Ortsverbände werden mit der nächsten OV-Info darüber informiert, dass das Protokoll satzungsgemäß zur Verfügung steht. Einen Bericht zur Mitgliederversammlung finden Sie in der CQ DL 6/16, S. 72ff. Zum Herunterladen des Protokolls im PDF-Format loggen Sie sich bitte auf der DARC-Webseite als Mitglied ein und folgen dem Navigations-Weg: "Der Club", "Allgemeines", "Mitgliederversammlung". Ein direkter Link nach Login ist ebenfalls verfügbar [3].

 

Nachlese zum Stratosphärenballonstart des OV Oer-Erkenschwick/Recklinghausen (N18)

----------------------------------------------------------------------------------

"Nachdem wir den Starttermin im Februar leider absagen mussten, haben wir unseren Stratosphärenballon am 26. Mai erfolgreich gestartet", resümiert Florian Wolters, DF2ET, in einer E-Mail an die Redaktion. Der DARC e.V. wies auf den Start auf seiner Webseite hin, weil bei solchen Stratosphärenballonstarts eine große Funkreichweite der Amateurfunknutzlast zu erwarten ist. Dies liegt an der Flughöhe von bis zu 30 km, bis die Hülle des Ballons aufgrund der Druckunterschiede platzt. Während des Flugs wurde Bildmaterial und Telemetrie zur Erde gefunkt. "Es sind sehr interessante Bilder entstanden. Der Ballon war über die Grenzen von DL hinaus zu hören", führt DF2ET weiter aus. Telemetriedaten und Bildmaterial sowie weitere Details gibt es auf der Webseite des OV Oer-Erkenschwick/Recklinghausen (N18) [1]. Das Fazit fasst OM Wolters wie folgt zusammen: "Nachdem wir die Nutzlast im zweiten Anlauf erfolgreich bergen konnten, steht fest: Es wird in Zukunft mindestens einen weiteren Flug geben."

 

Funkertag und Kids Day im Juni

------------------------------

Am 11. Juni ist Funkertag. An diesem Tag organisiert der DARC von 06:00 bis 16:00 Uhr UTC eine QSO-Party. Viele Ortsverbände richten sich mit ihrem Terminkalender auf das Ereignis ein und nutzen die Chance, viel Funkbetrieb mit anderen Stationen zu machen. Auf der DARC-Webseite [5] finden Sie die passende Vorlage für eine Pressemitteilung bzw. -einladung, die Sie nur noch für Ihren Ortsverband personalisieren müssen. Die Ausschreibung zum Funkertag können Sie ebenfalls auf der DARC-Webseite nachlesen [6]. Neben dem Funkertag ist der von der ARRL ins Leben gerufene und zweimal jährlich veranstaltete Kids Day, der in diesem Jahr am 18. Juni stattfindet, eine weitere gute Gelegenheit, um auf die Aktivitäten des eigenen Ortsverbands hinzuweisen und eine Veranstaltung vorab zu planen. Beteiligen Sie sich an dieser internationalen Aktion und bringen Sie Kindern und Jugendlichen das nahe, was Sie selbst begeistert - den Amateurfunk. Der empfohlene Anruf lautet: "CQ Kids Day". Ausgetauscht werden Name, Alter, Ort und Lieblingsfarbe des Kindes. Die Vorzugsfrequenzen im internationalen Verkehr sind: 28,350 bis 28,400 MHz, 21,380 bis 21,400 MHz und 14,270 bis 14,300 MHz. Auch auf 80 und 40 m ist in Europa der Betrieb vorgesehen: Anruffrequenzen sind dort 3685 kHz und 7085 kHz. Nützliche Vorlagen für den Kids Day, wie Urkunden, Fotofreigabeerklärungen, Plakate, Jungfunkerausweise für Mitmachaktionen, Malvorlagen für die Kleinsten und Morsediplome, stellt der Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der DARC-Geschäftsstelle zur Verfügung [7]. Die Sommerzeit lohnt sich übrigens besonders für Öffentlichkeitsaktionen. Denn gerade zu dieser Jahreszeit sorgt das bekannte Sommerloch dafür, dass die Nachrichtenlage etwas dünner ausfällt und Zeitungen und andere Medien über Aktivitäten berichten können, die sonst unter den Tisch fallen würden. Viel Spaß beim Mitmachen!

 

41. HAM RADIO und Maker Faire in Friedrichshafen

------------------------------------------------

In Kürze öffnet die 41. HAM RADIO vom 24. bis 26. Juni mitsamt der Parallelveranstaltung Maker Faire Bodensee am 25./26. Juni ihre Türen für die Besucher. Schon kurz nach Eröffnung werden die Massen in die Hallen A3 und A4 auf den großen Flohmarkt strömen, um sich danach die große Ausstellung mit den ideellen und kommerziellen Ausstellern in der Halle A1 näher anzusehen. Weiterhin werden das umfänglich gestaltete Programm des 67. Bodenseetreffens sowie die Aktionsbühne im Messefoyer Publikumsmagnete sein. Zahlreiche Referenten geben den Messebesuchern hier Informationen aus erster Hand.

Der DARC e.V. hat passend zum diesjährigen Messe-Motto der HAM RADIO, "Amateurfunk - Zu Lande, zu Wasser und in der Luft", zwei Zeppeline gebucht, in denen ein Operator mitfliegt, um das Rufzeichen DL0ZZF/AM in die Luft zu bringen. Am Freitag, den 24. Juni, um 16 Uhr und am Samstag, den 25. Juni, um 17.05 Uhr wird Operator Hans Schwarz, DK5JI, bei guter Wetterlage FM-Betrieb auf 145,550 MHz aus dem Zeppelin machen. Es sind nur noch wenige Plätze frei - seien Sie dabei! Für alle am Boden lockt eine QSL-Karte. Interessenten, die gerne in der Luft dabei sein möchten, haben die Möglichkeit, einen der zehn begehrten Sitzplätze direkt bei der Reederei für den 30-minütigen Flug zu buchen. Folgende Informationen werden für die verbindliche Buchung unter dem Kennwort "HAM RADIO" per E-Mail [8] benötigt: Welcher der beiden Flüge soll gebucht werden - Freitag um 16 Uhr oder Samstag um 17.05 Uhr? Vollständige Rechnungsadresse, Anzahl sowie Vor- und Nachnamen der Passagiere, Handynummer für Erreichbarkeit am Flugtag, gerne auch Festnetznummer, denn die Flüge finden nur bei optimalem Flugwetter statt.

Stefan Baelz, DG6SDY, weist auf seine SWL-Prüfung und Schulung hin, die er am 25. Juni um 10 Uhr im Raum Bodensee anbietet.

Wie in den Jahren zuvor lädt der Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule, AATiS, wieder zu seiner Lehrerfortbildung ein. Ein universitäres Programm finden die Besucher mit der SDR Academy, der Notfunk-Universität und der Contest University vor. Die Jugend wird sich am Bastelstand nahe des DARC-Zentrums in Halle A1 nebst der HAM Rallye wiederfinden. Grund zum Feiern gibt es am Samstagabend, dem 25. Juni ab 18 Uhr zur HAM Night auf dem Messegelände. Ab 18 Uhr erwarten die Gäste einige Überraschungen. Die Partyband Popp deluxe sorgt mit ihrer musikalischen Bandbreite von Pop, Soul, Funk über Latin und Jazz für Stimmung und eine Feuerakrobatin heizt den Gästen im weiteren Verlauf des Abends mächtig ein. Stoßen Sie mit uns auf die ersten beiden Messetage in gemütlicher Atmosphäre an! Parallel zur HAM RADIO findet in der Messehalle A5 die Maker Faire Bodensee statt. Hier geht es ums Basteln und Tüfteln - die moderne Art der Auslegung des Do-it-yourself-Trends. Die Eintrittskarte gilt für den Besuch beider Messen. Die verschiedenen Programme zum Bodenseetreffen, Aktionsbühne und Lehrerfortbildung, u.a., finden Sie auf der DARC-Webseite unter Nachrichten, Menüpunkt Nachrichten. Der DARC e.V. hofft auf viele Besucher - wir sehen uns am Bodensee!

Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, ist bereits am 8. Juni zu seiner 9. Funk-Fahrradreise in den Südschwarzwald aufgebrochen. Seine Route führt ihn später weiter zur HAM RADIO nach Friedrichshafen. Der 68-Jährige ist im Rahmen der Möglichkeiten in FM, D-Star und APRS QRV. Der Nabendynamo an seinem neuen Trekking-Reiserad ermöglicht das Nachpuffern der Akkus seiner drei Funkgeräte. Ferner ist der Dauerbetrieb von Navis und Smartphones über den USB-Ausgang des Nabendynamos möglich. Funkkontakte beantwortet er gerne mit seiner neuen QSL-Karte, die ihn als Fahrrad-Mobilfunker zeigt. QSL-Wünsche, Hinweise und Details nimmt er über seine Mobilfunknummer unter 0171-4131554 sowie per E-Mail entgegen [9].

 

Aktuelle Conteste

-----------------

11. Juni: QSO-Party am Funkertag und VFDB Contest

11. bis 12. Juni: DRCG WW RTTY Contest, Portugal Day Contest und WW South America Contest

18. Juni: FIRAC VHF Contest und AGCW-DL VHF/UHF Contest

18. bis 19. Juni: JARL All Asian DX Contest und Ukrainian DX Classic RTTY Contest

Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des DX und HF-Funksportreferates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 6/16 auf S. 58.

 

Der Funkwetterbericht vom 7. Juni von Hartmut Büttig, DL1VDL

------------------------------------------------------------

Rückblick vom 1. bis 6. Juni: Die vergangenen Tage waren ein Vorgeschmack auf das Funkwetter im Sommer eines Sonnenfleckenminimums, wobei dann die Messwerte des solaren Fluxes noch etwas niedriger liegen werden. Es gab nur wenige Flares, alle niedriger als Klasse C und ab dem 3. Juni war die Sonne fleckenlos. Die 10-cm-Radiostrahlung fiel von 86 auf 78 Fluxeinheiten. Das geomagnetische Feld war vom 1. bis zum Morgen des 5. Juni ruhig. An den beiden Folgetagen übernahm das koronale Loch CH738 die Regie auf der Sonne und sorgte in der Nacht zum 6. Juni für Aurora in hohen geografischen Breiten. Auf den Kurzwellenbändern war 20 m das beständigste Band. Auch 40, 30 und 17 m lieferten brauchbare bis gute Ausbreitungsbedingungen. Beim Feldtag war nachvollziehbar, was in störungsarmer Umgebung in der freien Natur auch mit kleiner Leistung und simpler Drahtantenne erreichbar ist. Eindrucksvoll war das Sporadic-E-Geschehen. Beispielsweise brodelte das 6-m-Band, als am 2. Juni JT1CO auftauchte. Auf dem 2-m-Band gab es wiederholt troposphärisch bedingte Überreichweiten.

 

Vorhersage bis zum 14. Juni

Zurzeit sind keine Anzeichen für mehr Sonnenaktivität vorhanden. Damit bleiben zunächst die Ausbreitungsbedingungen sommerlich, gekennzeichnet durch eine hohe Tagesdämpfung aber auch durch das zufällige, aber so gut wie tägliche Erscheinen der sporadischen E-Schicht. Da die Tropo- Saison begann, werden sich weitere troposphärisch bedingte Überreichweiten auf 2 m zeigen. Auf Kurzwelle bleiben 20 und 17 m die bevorzugten DX-Bänder. Beide Bänder öffnen oftmals nach 19:00 UTC nach W6/W7. Mit einsetzender Dämmerung bescheren 30 und 40 m DX-Signale.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline DX, alle Zeiten in UTC

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:28; Melbourne/Ostaustralien 21:30; Perth/Westaustralien 23:11; Singapur/Republik Singapur 22:57; Tokio/Japan 19:24; Honolulu/Hawaii 15:48; Anchorage/Alaska 12:23; Johannesburg/Südafrika 04:50; San Francisco/Kalifornien 12:48; Stanley/Falklandinseln 11:58; Berlin/Deutschland 02:45.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:25; San Francisco/Kalifornien 03:30; Sao Paulo/Brasilien 20:27; Stanley/Falklandinseln 19:53; Honolulu/Hawaii 05:12; Anchorage/Alaska 07:28; Johannesburg/Südafrika 15:23; Auckland/Neuseeland 05:11; Berlin/Deutschland 19:26

 

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

 

---

Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):

[1] https://myriadrf.org/blog/digital-video-transmission-using-limesdr-gnu-radio/

[2] http://www.limesdr.org

[3] https://www.darc.de/der-club/allgemeines/#c35452

[4] http://ballon.n18.de

[5] http://www.darc.de/presse/downloads/#c154010

[6] http://www.darc.de/der-club/referate/dx/contest/qso-party/juni-funkertage/ausschreibung-juni-2016

[7] http://www.darc.de/presse/downloads/#c154010

[8] exclusive@zeppelin-nt.de

[9] radioham@dk3jb.de

[dx] http://www.darc.de/referate/dx

Ältere Deutschland-Rundsprüche gibt es im Deutschland-Rundspruch Archiv des DARC (derzeit nur für DARC Mitglieder zugänglich)

Im Scheinwerfer

HAM Radio online

26. Juni 2020, 16:08

Das Programm der HAM RADIO 2020 ist ab 18Uhr live!

Weiterlesen

Referent für Bandwacht gesucht!

1. April 2020, 12:07

Der ÖVSV sucht dringend einen Referatsleiter / eine Referatsleiterin für das Referat "Bandwacht".

Weiterlesen

Vortrags-Video ist online: Inside Galileo: Wie funktioniert das Satelliten-Navigationssystem?

29. November 2019, 07:38

Vortrag zum Thema " Inside Galileo (DE): Wie funktioniert das Satellitennavigationssystem?" von DI Bernhard Isemann (OE3BIA), Mitarbeiter der European Space Agency (ESA).

Weiterlesen

Projekt "Deutsche Amateurfunkgeschichte – heute für morgen erzählt"

24. September 2018, 12:19

90 Jahre nach der Gründung gibt es noch immer keine repräsentative Chronik des Amateurfunks in Deutschland. Die bisherigen und durchaus verdienstvollen Darstellungen sind vergriffen, lückenhaft oder nicht ausreichend faktengesichert. Der DARC sieht sich nicht veranlasst, ein historisches Projekt zu gestalten oder zu fördern. Sein Archiv ist nicht zugänglich.

Weiterlesen

Digitale Sprachbetriebsarten für Einsteiger

15. Mai 2018, 09:38

Unter diesem Titel wurde von Kurt OE1KBC am 9.5.2018 ein Vortrag im ADL313 gehalten. Davon gibt es einen professionellen Videomitschnitt!

Weiterlesen

Neues Merkblatt Notfallkommunikation

5. April 2018, 09:40

Das Referat Notfunk hat ein aktuelles Merkblatt für die Notfallkommunikation veröffentlicht, das auf 2 Seiten das Allerwichtigste zusammenfasst.

Weiterlesen

Videos und Pressespiegel

  • 13.07.20, 08:00
  • Willi Kraml, OE1WKL (Red.)
  •   Alle Verbände ÖVSV Dachverband

2019

26.11. SOTA Aktivierung des höchsten Berges von Hokkaido dem Asahi-dake JA8/KK-001 - dks Joe, OE5JFE   ♦

30.10. Bild-Bericht zu AFU-Treffen in Gössl 2019 in "ALPENPOST"  - dks Ingo, OE2IKN  ♦

30.10. Bild-Bericht zu AFU-Treffen in Gössl 2019 in  "ISCHLER WOCHE" - dks Ingo, OE2IKN  ♦

21.10. SOTA-Video vom Ostrawitz (1.823m) OE/OO-391 - dks Christian, OE5HCE   ♦

14.10. SOTA Video: Aktivierung des Rishirizan JA8/SY-001 - dks Joe, OE5JFE   ♦

03.10. SOTA Video von der Hohen Veitsch (1981m) - OE/ST-121 - dks Christian, OE5HCE   ♦

02.10. Bericht zum Herbst Field Day in Gosau 2019 in der ISCHLER WOCHE - dks Ingo, OE2IKN  ♦

21.09. SOTA Video vom Leonsberg/Zimnitz - dks Christian, OE5HCE   ♦

03.08. Bild-Bericht der ISCHLER WOCHE zum AFU-Treffen in Gosau - dks Ingo, OE2IKN  ♦

15.07. SOTA-Video von der Großen Zinne (2.999m - Erstaktivierung!) - dks Christian, OE5HCE   ♦

07.04. SOTA Video vom Hochbuchberg und vom Gaisberg - dks Joe, OE5JFE   ♦

04.04. SOTA-Video vom Großglockner (3.798m) dks Christian, OE5HCE   ♦

17.03. Bericht in "MeinBezirk" über den Arduino Day beim ÖVSV - dks Ferdinand, OE3DBW  ♦

17.02. Bericht in der ALPENPOST - Eisstöckeln ADL 504  - dks Ingo, OE2IKN  ♦

16.02. Bericht zur Eisstockpartie von ADL 504  - dks Ingo, OE2IKN  ♦

18.01. Funkamateure sind allzeit bereit (meinbezirk.at)  ♦

16.01. Bitte kommen! ("Meine Geschichte" im Gailtaler)  - dks Ingo, OE2IKN  ♦