Deutschland-Rundspruch 16/2016, 16. KW

  • 21.04.16, 19:30
  • Willi Kraml, OE1WKL (red.)
  •   Alle Verbände ÖVSV Dachverband

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880

Deutschland-Rundspruch 16/2016, 16. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 21. April 2016, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unterwww.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als RSS-Feed und www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3 )
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 16 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 16. Kalenderwoche 2016. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

- Amateurfunkaktivitäten in Brasilien aus Anlass der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro
- Neue Version HAMServerPi 1.5 verfügbar
- Vorstand im Distrikt Thüringen gewählt
- WRTC 2018 e.V. in Visalia und Kassel
- Schleswig-Holstein-Treffen der Funkamateure in Eckernförde am 30. April
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Amateurfunkaktivitäten in Brasilien aus Anlass der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro
Das Auslandsreferat wurde informiert, dass Funkamateure, die Brasilien aus Anlass der Olympischen Spiele 2016 besuchen, dort ohne besondere Formalitäten am Amateurfunkdienst teilnehmen können. In den Monaten August und September können alle ausländischen Funkamateure in Brasilien QRV werden, unabhängig davon, ob zwischen ihren Ländern und Brasilien Gegenseitigkeitsabkommen abgeschlossen wurden. IARP- oder CEPT-Amateurfunkzeugnisse sind nicht erforderlich. Gebühren entstehen nicht. Die brasilianische Telekommunikationsbehörde ANATEL hat diese Regelung auf Antrag des brasilianischen Amateurfunkverbandes LABRE bewilligt. Funkamateure, die in Brasilien während des genannten Zeitraums am Amateurfunkdienst teilnehmen möchten, sind gehalten, der LABRE die folgenden Unterlagen zu senden: Kopie des gültigen Reisepasses - die Seiten mit den persönlichen Daten, Kopie der Sende- und Empfangsgenehmigung, Auflistung der Städte und der Zeiträume, in denen Betrieb gemacht werden soll und die eigene E-Mail-Adresse. Die Unterlagen sind in gescannter Form per E-Mail an die LABRE zu senden [1]. Brasilianische Funkamateure können während der fraglichen Periode Sonderrufzeichen benutzen, die aus ihrem persönlichen Rufzeichen unter Verdoppelung der Ziffer bestehen. Darüber berichtet Helmut van Edig, DL3KBQ, vom DARC-Auslandsreferat mit Verweis auf die LABRE [2].

Neue Version HAMServerPi 1.5 verfügbar
Nachdem die erste Ausgabe des HAMServerPi im Januar des vergangenen Jahres veröffentlicht wurde, steht inzwischen die Version 1.5 zur Verfügung. Die bisherigen Dienste wie Web-, FTP-, APRS-, Audio-, Video-, TeamTalk-, VoIP-, Chat- und Mail-Server wurden dabei um einige weitere interessante Funktionen ergänzt: So lassen sich nun recht einfach zusätzlich auf dem gleichen System auch noch ein Multi-User-WebSDR unter Verwendung eines DVB-T-Sticks, ein EchoLink-Proxyserver und ein Hamnet-Gateway aktivieren. Einen weiteren Schwerpunkt bei der Überarbeitung stellte das vorinstallierte SvxLink dar. Damit lässt sich mit geringem Aufwand ein lokaler EchoLink-Hotspot einrichten oder auch ein Phonie-Relais steuern. Mit Hilfe des ebenfalls installierten SvxServers ist zudem die Zusammenschaltung von Repeatern und auch Simplex-Systemen zu einem kompletten Relaisverbund möglich. Dies funktioniert bei Bedarf völlig ohne das Internet ausschließlich über Funkverbindungen (Hamnet), unabhängig von zentralen Betreibergruppen sowie ohne irgendwelche Registrierungen. Für den Betrieb mit SvxLink wurde darüber hinaus geeignete Zusatzhardware entwickelt und in Form eines Bauvorschlags mit allen Schaltplänen, Bestückungsplänen, Stücklisten usw. veröffentlicht: Die "HAMServerPi RadioBox" als HotSpot mit eingebautem VHF- oder UHF-Transceiver und die "HAMServerPi RepeaterBox" als Relaissteuerung sind kompatibel zur klassischen WX-Steuerung. Entsprechende Platinen, Teilesätze und auch Gehäuse sind inzwischen verfügbar. Der HAMServerPi ist ein Softwarepaket für den Raspberry Pi und speziell für Sysops gedacht, welche z.B. schnell und einfach grundlegende Dienste an ihrem Hamnet-Standort zur Verfügung stellen möchten. Weitere Informationen zum HAMServerPi gibt es im Internet [3].

Vorstand im Distrikt Thüringen gewählt
Zur Distriktsversammlung Thüringen (X) am 16. April waren 49 Mitglieder des Distriktes aus 36 Ortsverbänden und zwei Gäste erschienen. Auf der satzungsgemäß abgehaltenen Wahl wurde Roland Becker, DK4RC, mit 36 Stimmen einstimmig als Distriktsvorsitzender wiedergewählt. Als 1. stellvertretender DV wurde Rolf Hoffmann, DL2ARH, mit 33 Ja- sowie 2 Nein-Stimmen bei einer Enthaltung gewählt und als 2. stellvertretender DV Hans-Dieter Bössel, DO3AWE, mit 35 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung. Das bisherige Vorstandsmitglied Steffen Groß, DG0OSK, kandidierte nicht mehr für den Distriktsvorstand. Er möchte sich aber anderweitig in die Distriktsarbeit einbringen. Der Distriktsvorsitzende bedankte sich bei Steffen für die aktive Mitarbeit im Distriktsvorstand seit 2007 als Vorstandsmitglied für Ausbildung und Jugendarbeit bzw. als stellvertretender Distriktsvorsitzender und übergab einen Büchergutschein des DARC-Verlages. Darüber berichtet Roland Becker, DK4RC.

WRTC 2018 e.V. in Visalia und Kassel
In zwei Jahren findet die WRTC 2018 in Deutschland statt. Schon jetzt wird an vielen Stellen für diese Weltmeisterschaft der Funkamateure geworben, um Interesse zu wecken und Spenden zu sammeln. Am vergangenen Wochenende war der Verein WRTC 2018 auf der Visalia DX Convention in Kalifornien präsent. In einem Vortrag stellte Sandy, DL1QQ, das Projekt "World Radiosport Team Champinonship 2018" vor. Ergebnis waren Antworten auf viele Fragen, einige Schecks und sechs neue Zelt-Sponsoren. Die Besucher konnten auch Flyer und Buttons mit auf den Heimweg nehmen. Flyer und Buttons gibt es auch beim FUNK.TAG in Kassel am 23. April, wo Besucher den WRTC 2018 e.V. am Stand C13 - hinter dem Iglu mit der Antarktis-Ausstellung - finden. Erstmals gibt es auch T-Shirts und Aufkleber. Zudem kann man seine Spendenkachel aus der Aktion 1000x100 mitnehmen. Darüber berichtet Michael Höding, DL6MHW.

Schleswig-Holstein-Treffen der Funkamateure in Eckernförde am 30. April
Der DARC-Distrikt Schleswig-Holstein (M) veranstaltet auch in diesem Jahr wieder das Schleswig-Holstein-Treffen der Funkamateure in der Stadthalle Eckernförde. Das Treffen findet in diesem Jahr am Sonnabend, den 30. April ab 9 Uhr statt. Flohmarktanbieter können bereits ab 8 Uhr in die Halle. Neben dem großen Flohmarkt im Saal wird es wieder ein Rahmenprogramm geben. So wird im Vortragsraum um 9.15 Uhr eine Infoveranstaltung geboten, bei der Paolo, DL5LA, über den Hamnet-Ausbaustand im Distrikt M berichten wird. Um 10.15 Uhr wird Dieter, DF5EAD, über "Amateurfunkpeilen im Distrikt M" referieren. Im Anschluss beginnt um 11 Uhr das YL-Treffen unter der Leitung von Rita, DH8LAR. Im Veranstaltungssaal wird es auch einen Infostand der schleswig-holsteinischen YLs geben. Des Weiteren wird ein Elektronik-Bastelstand für Jugendliche angeboten. Außerdem wird um 11.15 Uhr ein Live-Rundspruch aus der Stadthalle mit Interviews und aktuellen Beiträgen gesendet. Um 8.30 Uhr startet ein Anfahrt-Mobilwettbewerb im Großraum Eckernförde auf 2 m, dieser dauert bis 10 Uhr. Einzelheiten zum Mobilwettbewerb finden Sie in der April-Ausgabe der CQ DL auf Seite 69. Das Ausrichterteam vom DARC-Ortsverband Eckernförde (M01) und der veranstaltende DARC-Distrikt Schleswig-Holstein freuen sich darauf, Sie am 30. April in Eckernförde zu treffen!

Aktuelle Conteste
23. bis 24. April: SPDX RTTY Contest und Helvetia Contest
24. April: BARTG Sprint 75
25. bis 29. April: EUCW QRS PARTY
30. April bis 1. Mai: Russian WW MultiMode Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des DX und HF-Funksportreferates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 4/16 auf S. 66.

Der Funkwetterbericht vom 19. April von Hartmut Büttig, DL1VDLRückblick vom 13. bis 19. April: Bereits seit dem 9. April lagen die Messwerte des solaren Fluxes über 100 Einheiten. Diese für uns günstige Periode war mit dem Transient der riesigen Sonnenfleckenregion 2529 verbunden. Sie war für ihre Größe magnetisch wenig aktiv und produzierte neben neun C-Flares einen kräftigen M-Flare. Mit den zwei Sonnenflecken konkurrierten zwei koronale Löcher. Das geomagnetische Feld zeigte starke Turbulenzen, die sich in wechselhaften Ausbreitungsbedingungen widerspiegelten. Nach starken Störungen am 13 und 14. folgte bis zum Nachmittag des 16. April eine ruhige Phase. Dann stürmte es die gesamte Nacht bis zum 17. April mittags und nochmals vom 17. abends bis zum 18. abends. In den ruhigen Phasen öffneten die oberen Bänder bis 15 m. Die unteren Bänder profitierten von den Turbulenzen und boten zumindest an jedem zweiten Tag gute DX-Bedingungen.Vorhersage bis zum 26. AprilWenn am 21. April die Region 2529 über den westlichen Sonnenrand für unser Blickfeld verschwunden ist, bleibt noch die Region 2532 sichtbar, zu der bald ein weiterer Sonnenfleck von Osten her kommt. Es sieht momentan so aus, als rutschten wir wiederum in eine sehr ruhige Phase mit Fluxwerten unter 100 Einheiten. Zwei koronale Löcher sind präsent, um den Sonnenwind anzukurbeln. Die Kurzwellenausbreitung wird dadurch wieder turbulent, gekennzeichnet durch ein unruhiges geomagnetisches Feld, aber noch ganz brauchbare Ionisationsbedingungen. Die zuverlässigsten DX-Bänder sind 20 und 30 m.Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline DX, alle Zeiten in UTCSonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:50; Melbourne/Ostaustralien 20:50; Perth/Westaustralien 22:40; Singapur/Republik Singapur 23:00; Tokio/Japan 20:02; Honolulu/Hawaii 16:08; Anchorage/Alaska 14:20; Johannesburg/Südafrika 04:25; San Francisco/Kalifornien 13:28; Stanley/Falklandinseln 10:50; Berlin/Deutschland 03:58.Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 23:40; San Francisco/Kalifornien 02:50; Sao Paulo/Brasilien 20:48; Stanley/Falklandinseln 21:01; Honolulu/Hawaii 04:52; Anchorage/Alaska 05:32; Johannesburg/Südafrika 15:47; Auckland/Neuseeland 05:48; Berlin/Deutschland 18:13.Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatten Stefan Hüpper, DH5FFL, und Thorsten Schmidt, DO1DAA, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] executiva(at)labre.org.br
[2] http://www.labre-rj.org.br/noticias.asp?not=395
[3] http://www.hamserverpi.de
[dx] http://www.darc.de/referate/dx

Ältere Deutschland-Rundsprüche gibt es im Deutschland-Rundspruch Archiv des DARC.

Im Scheinwerfer

HAM Radio online

26. Juni 2020, 16:08

Das Programm der HAM RADIO 2020 ist ab 18Uhr live!

Weiterlesen

Referent für Bandwacht gesucht!

1. April 2020, 12:07

Der ÖVSV sucht dringend einen Referatsleiter / eine Referatsleiterin für das Referat "Bandwacht".

Weiterlesen

Vortrags-Video ist online: Inside Galileo: Wie funktioniert das Satelliten-Navigationssystem?

29. November 2019, 07:38

Vortrag zum Thema " Inside Galileo (DE): Wie funktioniert das Satellitennavigationssystem?" von DI Bernhard Isemann (OE3BIA), Mitarbeiter der European Space Agency (ESA).

Weiterlesen

Projekt "Deutsche Amateurfunkgeschichte – heute für morgen erzählt"

24. September 2018, 12:19

90 Jahre nach der Gründung gibt es noch immer keine repräsentative Chronik des Amateurfunks in Deutschland. Die bisherigen und durchaus verdienstvollen Darstellungen sind vergriffen, lückenhaft oder nicht ausreichend faktengesichert. Der DARC sieht sich nicht veranlasst, ein historisches Projekt zu gestalten oder zu fördern. Sein Archiv ist nicht zugänglich.

Weiterlesen

Digitale Sprachbetriebsarten für Einsteiger

15. Mai 2018, 09:38

Unter diesem Titel wurde von Kurt OE1KBC am 9.5.2018 ein Vortrag im ADL313 gehalten. Davon gibt es einen professionellen Videomitschnitt!

Weiterlesen

Neues Merkblatt Notfallkommunikation

5. April 2018, 09:40

Das Referat Notfunk hat ein aktuelles Merkblatt für die Notfallkommunikation veröffentlicht, das auf 2 Seiten das Allerwichtigste zusammenfasst.

Weiterlesen

Videos und Pressespiegel

  • 13.07.20, 08:00
  • Willi Kraml, OE1WKL (Red.)
  •   Alle Verbände ÖVSV Dachverband

2019

26.11. SOTA Aktivierung des höchsten Berges von Hokkaido dem Asahi-dake JA8/KK-001 - dks Joe, OE5JFE   ♦

30.10. Bild-Bericht zu AFU-Treffen in Gössl 2019 in "ALPENPOST"  - dks Ingo, OE2IKN  ♦

30.10. Bild-Bericht zu AFU-Treffen in Gössl 2019 in  "ISCHLER WOCHE" - dks Ingo, OE2IKN  ♦

21.10. SOTA-Video vom Ostrawitz (1.823m) OE/OO-391 - dks Christian, OE5HCE   ♦

14.10. SOTA Video: Aktivierung des Rishirizan JA8/SY-001 - dks Joe, OE5JFE   ♦

03.10. SOTA Video von der Hohen Veitsch (1981m) - OE/ST-121 - dks Christian, OE5HCE   ♦

02.10. Bericht zum Herbst Field Day in Gosau 2019 in der ISCHLER WOCHE - dks Ingo, OE2IKN  ♦

21.09. SOTA Video vom Leonsberg/Zimnitz - dks Christian, OE5HCE   ♦

03.08. Bild-Bericht der ISCHLER WOCHE zum AFU-Treffen in Gosau - dks Ingo, OE2IKN  ♦

15.07. SOTA-Video von der Großen Zinne (2.999m - Erstaktivierung!) - dks Christian, OE5HCE   ♦

07.04. SOTA Video vom Hochbuchberg und vom Gaisberg - dks Joe, OE5JFE   ♦

04.04. SOTA-Video vom Großglockner (3.798m) dks Christian, OE5HCE   ♦

17.03. Bericht in "MeinBezirk" über den Arduino Day beim ÖVSV - dks Ferdinand, OE3DBW  ♦

17.02. Bericht in der ALPENPOST - Eisstöckeln ADL 504  - dks Ingo, OE2IKN  ♦

16.02. Bericht zur Eisstockpartie von ADL 504  - dks Ingo, OE2IKN  ♦

18.01. Funkamateure sind allzeit bereit (meinbezirk.at)  ♦

16.01. Bitte kommen! ("Meine Geschichte" im Gailtaler)  - dks Ingo, OE2IKN  ♦