RADIO DARC bringt exclusiv eine Reportage über das IARU-Interim-Meeting in Wien

  • 14.05.16 09:21
  • Willi Kraml, OE1WKL (red.)
  •   Alle Verbände ÖVSV Dachverband

Rainer, DF2NU berichtet:

Am kommenen Sonntag (+ 6 Wiederholungen) sendet RADIO DARC exclusiv und als erstes AFU-Medium überhaupt eine 16-minütige Reportage über das IARU-Interim-Meeting in Wien

Diese wurde von OM Christian Reiber DL8MDW vor Ort recherchiert und zusammengestellt.

In dieser ausführlichen Berichterstattung werden die vorläufigen Beschlüsse der einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt und auch gibt es ein simultan übersetztes Interview mit dem IARU-Region-1 Presidenten Don Bethy, G3BJ.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf die immer wichtiger werdende Arbeit der internationalen Amateurfunkverbände in Bezug auf den EMV-Schutz der unverzichtbarer Bestandteil der politsichen Arbeit werden muss. Neue Technologien wie das "Internet der DInge" und Elektrofahrzeuge bedrohen zunehmend unser Spektrum, wenn die Politik nicht handelt.

Das vereinseigene Radioprogramm des DARC  ist wie folgt zu empfangen:
  • Jeden Sonntag 11:00 MESZ Hauptsendung auf KW 6070 kHz / 100 kW
  • Jeden Montag 17:00 und 21:00 MESZ auf KW 6070 kHz / 10 kW
  • Jeden Sonntag 15:05 MEZ und jeden Montag 16:05 MESZ auf "Rundfunk Meissner" aus Eschwege, empfangbar auf 3 UKW Frequenzen im Raum Nordhessen (96,5 - 99,7 - 102,6)
  • Jeden Montag 22:00 Uhr MESZ auf dem Internet-Sender "180 Grad FM" in Stralsund. Webseite ist www.180grad-fm.de
  • Jeden Sonntag 18:00 Uhr MESZ,  Mittwochs 20:00 Uhr MESZ und Samstags 19:00 MEZ auf dem Internet-Sender "SATzentrale - Das Radio" Webseite: www.satzentrale.de/szradio

Im Scheinwerfer


Auf der HAMRADIO 2017 konnten wir das erste Mal das Highspeed Datenmodem für das 70cm Band HRD70 sehen. HRD70 ist für schnelle Datenverbindungen (bis 1 Mbit) über lange Distanzen entwickelt. Neben der nur für Software-Entwickler produzierten Platine uHRD70 mit max. 100 mW wird es ab 1. Halbjahr 2018 eine 2W und später auch eine 10W Version geben. Damit sollte mit der 33 dBm Version, welche auch zur Signalselektion ein SAW-Filter mit auf der Platine hat, auch größere Reichweiten mit geeigneten Richtantennen erzielt werden. Das TDMA/TDD Protokoll-Verfahren erlaubt es auch mehrere Userzugänge auf einem Accesspoint zu betreiben. Das offene Konzept wird es auch über APIs ermöglichen dass dieses Modem in weitere Anwendungen integriert wird. Auch die Hardware wird unter Open-Source Lizenz entwickelt. Um die Entwicklung zu mitzuverfolgen gibt es weitere Informationen auf http://www.hrd70.com/. Alex OE1VQS und Stefan OE1SCB werden Projekt Milestones auf dieser Homepage festhalten.

OE3KYS, OM Karl, von PRO Niederösterreich für sein Engagement im Bereich Notfunk ausgezeichnet

12. Mai 2017 18:43

OE3KYS (OM Karl Speckmayr) wurde für sein ehrenamtliches, freiwilliges und gesellschaftliches Engagement im Bereich INNOVATION IM EHRENAMT für seine Leitung des Not- und Katastrophenfunkreferates durch "PRO Niederösterreich" mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Weiterlesen

Karte der österreichischen Umsetzer auf Google Maps

8. November 2016 11:07

Erst vor kurzer Zeit haben wir hier darüber berichtet, dass es eine Karte der slowenischen Umsetzer auf Goggle Maps gibt - nun hat OM Christian, OE3CQB, die selbe Idee für die österreichischen ...

Weiterlesen