Pfadfinder-Amateurfunkstation OE3SCOUT von 1.-11. August 2016 QRV

  • 01.07.16 16:05
  • Willi Kraml
  •   Alle Verbände OE3 ÖVSV Dachverband

Das PINAKARRI – das internationale Landeslager 2016 der niederösterreichischen Pfadfinder und Pfadfinderinnen – findet vom 1.-11. August 2016 in Laxenburg bei Wien statt. Bei diesem Pfadfinderlager werden über 3000 Teilnehmer aus 10 verschiedenen Nationen erwartet.

Beim PINAKARRI wird es auch eine eigene Pfadfinder-Amateurfunkstation des Club Telescout (CTS) mit dem Sonder-Rufzeichen OE3SCOUT geben.

 

Neben Workshops für die Lagerteilnehmer sind Relaisbetrieb auf VHF/UHF und vor allem der Betrieb auf Kurzwelle mit 100 Watt Sendeleistung von 10 bis 80m geplant. Als Antennen werden ein Doppeldipol für 40 und 80m sowie ein Spiderbeam für die Kurzwellenbänder 10, 12, 15, 17 und 20m verwendet.

Für die Dauer des Pfadfinderlagers wurde vom BMVIT für den Betrieb der Station OE3SCOUT auch die Sprechfreiheit für Pfadfinder/Innen erteilt – die Lagerteilnehmer dürfen also selbst ans Mikrofon und unter Aufsicht eines lizenzierten Funkamateurs Grußbotschaften übermitteln. Alle Funkverbindungen mit OE3SCOUT werden selbstverständlich mit eigens gedruckter QSL-Karte via Bureau bestätigt.

Am Besuchersonntag, den 7. August 2016 von 10 bis 16 Uhr LT kann man natürlich auch der Pfadfinder-Amateurfunkstation OE3SCOUT einen Besuch abstatten. Am Lager werden an diesem Tag bis zu 5.000 BesucherInnen erwartet, denen die Pfadfinder und Pfadfinderinnen das Lagerleben näherbringen wollen. Nähere Infos zum Pfadfinderlager und zur Funkstation findet man unter www.pinakarri.at sowie unter www.telescout.org .

Allen Lagerteilnehmern wünschen wir ein schönes Pfadfinderlager, Gutes Gelingen bei allen Vorhaben und brauchbare Ausbreitungsbedingungen auf Kurzwelle für viele interesante Funkverbindungen mit OE3SCOUT!

vy 73 / 55 und Gut Pfad

Ernst Michael Zitta, OE1CIW

Website des PINAKARRI - Internationales Landeslager

Im Scheinwerfer


Auf der HAMRADIO 2017 konnten wir das erste Mal das Highspeed Datenmodem für das 70cm Band HRD70 sehen. HRD70 ist für schnelle Datenverbindungen (bis 1 Mbit) über lange Distanzen entwickelt. Neben der nur für Software-Entwickler produzierten Platine uHRD70 mit max. 100 mW wird es ab 1. Halbjahr 2018 eine 2W und später auch eine 10W Version geben. Damit sollte mit der 33 dBm Version, welche auch zur Signalselektion ein SAW-Filter mit auf der Platine hat, auch größere Reichweiten mit geeigneten Richtantennen erzielt werden. Das TDMA/TDD Protokoll-Verfahren erlaubt es auch mehrere Userzugänge auf einem Accesspoint zu betreiben. Das offene Konzept wird es auch über APIs ermöglichen dass dieses Modem in weitere Anwendungen integriert wird. Auch die Hardware wird unter Open-Source Lizenz entwickelt. Um die Entwicklung zu mitzuverfolgen gibt es weitere Informationen auf http://www.hrd70.com/. Alex OE1VQS und Stefan OE1SCB werden Projekt Milestones auf dieser Homepage festhalten.

OE3KYS, OM Karl, von PRO Niederösterreich für sein Engagement im Bereich Notfunk ausgezeichnet

12. Mai 2017 18:43

OE3KYS (OM Karl Speckmayr) wurde für sein ehrenamtliches, freiwilliges und gesellschaftliches Engagement im Bereich INNOVATION IM EHRENAMT für seine Leitung des Not- und Katastrophenfunkreferates durch "PRO Niederösterreich" mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Weiterlesen

Karte der österreichischen Umsetzer auf Google Maps

8. November 2016 11:07

Erst vor kurzer Zeit haben wir hier darüber berichtet, dass es eine Karte der slowenischen Umsetzer auf Goggle Maps gibt - nun hat OM Christian, OE3CQB, die selbe Idee für die österreichischen ...

Weiterlesen