Erdbeben Italien: Ende des Notfunkverkehrs

  • 02.09.16 15:33
  • Willi Kraml, OE1WKL (Red.)
  •   Alle Verbände ÖVSV Dachverband

Von Alberto, IK1YLO, Leiter der Notfunkorganisation RNRE, wurde das Ende des Notfunkverkehrs in Italien gemeldet.

Er schreibt:
Die Nacht zum 28.8. war die erste ohne ein Nachbeben; ca. 3.000 Nachbebenwurden registriert .
Die Zahl der Todesopfer betrug 291 bis zum 28.8. Derzeit sind die Hilfsmannschaften mit logistischen Problemen befasst, denn es gibt 49 betroffene Gebiete mit insgesamt 2.500 Einwohnern.
Erste Rettungsmaßnahmen wurden von 640 Helfern aus 15 Organisationen durchgeführt, vor allem Medizinische Hilfe, Feuerwehr, Rettungshunde, Höhlenforscher, Kommunikation (RNRE). Nach 3 Stunden waren 8 Gruppen vor Ort, darunter RNRE; der Rest im Laufe des 24. August. Zur Zeit sind 5.000 Personen in der Logistik tätig.
Durch das Beben ist die betroffene Gegend um 20 cm abgesackt.
Von RNRE wurden VHF-, Kurzwellen-, Pactor- und Satellitenfunk eingesetzt.
Alberto, IK1YLO, dankt allen, die geholfen haben, die Frequenz 7.060 kHz freizuhalten.

vy 73--

Michael (Mike) Becker, DJ9OZ

Im Scheinwerfer

Karte der österreichischen Umsetzer auf Google Maps

8. November 2016 11:07

Erst vor kurzer Zeit haben wir hier darüber berichtet, dass es eine Karte der slowenischen Umsetzer auf Goggle Maps gibt - nun hat OM Christian, OE3CQB, die selbe Idee für die österreichischen ...

Weiterlesen

Homepage http://ham-dstar.at der Arbeitsgruppe DSTAR Austria ist online

6. November 2016 16:46

Kurt, OE1KBC, berichtet: Seit heute Sonntag 06.11.2016 ist die Homepage http://ham-dstar.at der Arbeitsgruppe DSTAR Austria ONLINE erreichbar. ...

Weiterlesen