Amateurfunktreffen in Gosau am Dachstein

  • 21.07.16 11:20
  • Tina Hüller OE5HTL
  •   Alle Verbände OE5 ÖVSV Dachverband

Vierzig Funkfreunde, deren Angehörige und Besucher aus DL (Berlin, Hamburg, Wolnzach,Bitterfeld, Gaienhofen, Dortmund, Meiningen, Nürnberg, Teisnach, ...) sowie OE1, 2, 3, 5 und 6 nahmen bei durchwegs schönem Sommerwetter am Treffen teil.

Einige der Teilnehmer trafen bereits schon einige Tage vorher in Gosau ein. Zum ersten gemütlichen Beisammensein traf man sich am Freitag-Abend im Gasthof-Pension „Kirchenwirt“ in Gosau. Von unseren Wirtsleuten wurden wir an allen drei Tagen wie immer aufs Beste betreut,
wofür wir uns alle an dieser Stelle ausdrücklich sehr, sehr herzlich bedanken möchten!!!

Die Sonder-Clubstation „OE 5 XXM“ (mit dem Sonder-ADL: 553) wurde am Samstag wie auch am Sonntag-Vormittag auf 2m und 70cm aktiviert.

Es wurden je drei „Gosauer-Amateurfunk-Leistungsnadeln“ in Gold durch XYL Tina (OE3YTA), OM Chris (OE3CFC), sowie OM Dietmar (DL4HWO) und drei Silber-Nadeln durch XYL Brigitte (OE1BVW), YL Conny (OE5ADP), sowie YL Mechthild (OE6YMF), und ein „Gosauer Fossilien-
Diplom + Trophäe“ von OM Bernd (DL1AVK)) erarbeitet! Die OMs Michael (DG8MH), Herbert (DL7AHF) und Christian (OE5CCN) erarbeiteten die letzten Punkte zum Fossilien-Diplom! => herzliche Gratulation!

War der Samstag-Vormittag noch zur freien Verfügung, stand am Nachmittag eine „Gosauer Gemsenjagd“ der etwas anderen Art auf dem Programm. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mußten ihr Können beim Armbrustschießen unter Beweis stellen. Zwei sachkundige Mitglieder des Armbrust-Schützenvereins, Fred und Otto, unterwiesen uns in der Handhabung der Armbrüste. Geschossen wurde auf eine Distanz von ca. 5m auf normale Schützenscheiben, sowie auf „Ehrenscheiben“ in Form der „Gosauer Amateurfunk-Leistungsnadel“. Es siegte DJ0GM vor OE6YFE und DL1AVK.

Zeitgleich wurde Betrieb auf den Bändern gemacht und fleissig Punkte für eine der Nadeln bzw. das Fossilien-Diplom + Trophäe gesammelt.

Am offiziellen Begrüßungsabend konnten wir Gosaus Bürgermeister Ing. Friedrich Posch, sowie die Leiterin des TV-Büros Gosau Frau Elisabeth Grill, als Ehrengäste begrüßen. In seiner Ansprache strich Bürgermeister Posch einmal mehr die Bedeutung des Amateurfunkdienstes im Not- und
Katastrophenfall hervor und dankte den anwesenden Funkamateuren für ihr Engagement und ihre Treue zu Gosau.

Nach der offiziellen Begrüßung und einer Gedenkminute für unsere verstorbenen (Funk-) Freunde SWL Uschi Fritsche und OM Hans (DF2MP) konnten wieder einige Ehrengeschenke- und -preise (u.a. an DK8DY, DL4HWO, DL7GCW, DL2RDI, OE5ADP, OE6YMF, ...) überreicht werden. Ein
herzliches „Dankeschön“ an alle Stifter der Preise.

Bei einer Sammlung für das Krippenstein-Relais OE5XKL/R4x wurde wieder ein stattlicher Betrag gesammelt, wofür wir uns bei allen Spenden sehr herzlich bedanken möchten!

Gegen Mitternacht klang dieser Abend wieder in äußerst familiärer Weise aus.

Der Sonntag stand, traditionell, wieder zur freien Verfügung. Eine Gruppe unternahm eine Wanderung um den Vorderen Gosausee, andere mußte bedingt durch die oft langen Anreisewege die Heimreise antreten.

Auch dieses Treffen war wiederum aus Sicht aller Teilnehmer ein voller Erfolg, wofür ich mich als Ausrichter bei Allen bedanken möchte, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

Wir freuen uns schon heute auf ein awdh,s beim „XXX. Internationalen Jubiläums-Herbst-Field-Day in Gosau am Dachstein vom 8. - 11. September 2015“ beim „Kirchenwirt“! (wegen des Jubiläums um einen Tag länger!)

Das „XXXIII. Internationale Amateurfunkfreffen in Gosau am Dachstein“ findet vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 (zwei Wochen VOR der HAM RADIO!) statt.

Mit vy 55 es 73 (es 88) es gd DX
INGO – OE2IKN + sein Team
St. Gilgen 9.7.2016

http://89.185.97.30/.galleries/Bilder/Gosau-Juli-2016-1.jpeg

http://89.185.97.30/.galleries/Bilder/Gosau-Juli-2016-25.jpeg

http://89.185.97.30/.galleries/Bilder/Gosau-Juli-2016-26.jpeg

Im Scheinwerfer


Auf der HAMRADIO 2017 konnten wir das erste Mal das Highspeed Datenmodem für das 70cm Band HRD70 sehen. HRD70 ist für schnelle Datenverbindungen (bis 1 Mbit) über lange Distanzen entwickelt. Neben der nur für Software-Entwickler produzierten Platine uHRD70 mit max. 100 mW wird es ab 1. Halbjahr 2018 eine 2W und später auch eine 10W Version geben. Damit sollte mit der 33 dBm Version, welche auch zur Signalselektion ein SAW-Filter mit auf der Platine hat, auch größere Reichweiten mit geeigneten Richtantennen erzielt werden. Das TDMA/TDD Protokoll-Verfahren erlaubt es auch mehrere Userzugänge auf einem Accesspoint zu betreiben. Das offene Konzept wird es auch über APIs ermöglichen dass dieses Modem in weitere Anwendungen integriert wird. Auch die Hardware wird unter Open-Source Lizenz entwickelt. Um die Entwicklung zu mitzuverfolgen gibt es weitere Informationen auf http://www.hrd70.com/. Alex OE1VQS und Stefan OE1SCB werden Projekt Milestones auf dieser Homepage festhalten.

OE3KYS, OM Karl, von PRO Niederösterreich für sein Engagement im Bereich Notfunk ausgezeichnet

12. Mai 2017 18:43

OE3KYS (OM Karl Speckmayr) wurde für sein ehrenamtliches, freiwilliges und gesellschaftliches Engagement im Bereich INNOVATION IM EHRENAMT für seine Leitung des Not- und Katastrophenfunkreferates durch "PRO Niederösterreich" mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Weiterlesen

Karte der österreichischen Umsetzer auf Google Maps

8. November 2016 11:07

Erst vor kurzer Zeit haben wir hier darüber berichtet, dass es eine Karte der slowenischen Umsetzer auf Goggle Maps gibt - nun hat OM Christian, OE3CQB, die selbe Idee für die österreichischen ...

Weiterlesen