Amateurfunkausstellung am Fest der Sinne in Wippenham

  • 05.09.16 16:30
  • Willi Kraml, OE1WKL (Red.)
  •   OE5 ÖVSV Dachverband

Von 27.-28. August fand in Wippenham das Fest der Sinne statt. Dieses Fest wurde vom Pfarrkirchenrat der Gemeinde Wippenham organisiert. Der Erlös fließt in die Renovierung der Pfarrkirche. Ein fast zu schönes und zu heißes Wetter war schuld, dass am ersten Tag eher wenige Leute zum Fest kamen, dafür war der zweite Tag umso erfolgreicher. Die ganze Gemeinde wurde auf das Fest umgestaltet und weit über 40 Aussteller präsentierten ihre Produkte.

Auch wir Funkamateure waren wieder mit dabei. Wie schon vor drei Jahren waren wir im Schulungsraum der FF Wippenham untergebracht. Zahlreiche Amateurfunker standen an diesen beiden Tagen den interessierten Besuchern Rede und Antwort. Wer wollte konnte den Funkgesprächen zuhören und dabei eine breite Palette an Funkgeräten bzw. die verschiedenen Betriebsarten bestaunen. Wie z.B. UKW Sprechfunk, D-Star, KW Sprechfunk, Digimodes, QSL-Karten, Ausbildung, Notfunk und Videos.

Auch der Zivilschutz war anwesend und diese Gelegenheit nutzten die Funkamateure, um auf die verschiedenen Möglichkeiten der Kommunikation im Falle einer Katastrophe oder Blackout hinzuweisen.
Eine tolle Werbung für die Funkamateure war die Berichterstattung durch BTV - ein Lokaler Fernsehsender - der einen tollen Beitrag über Amateurfunk brachte. Seht ihn euch an!

http://www.btv.cc/Fest_der_Sinne_in_Wippenham_ein_Erlebnis_fuer_Gross_und_Klein

Herzlichen Dank an das Fest der Sinne-Funkteam!
OE5RDM Robert, OE5MCM Max, OE5KKP Klaus, OE5GRF Rudi, OE5BSL Stefan, OE5OEM Andi und OE5FKL Karl.
Ebenfalls danke an Kati Hochhold und ihrem BTV-Team für die positive Berichterstattung.
Danke auch an die FF Wippenham für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten, sowie an die Organisatoren des „Fest der Sinne“ für die tolle Zusammenarbeit.

Bericht auf der Homepage des ADL507

Im Scheinwerfer


Auf der HAMRADIO 2017 konnten wir das erste Mal das Highspeed Datenmodem für das 70cm Band HRD70 sehen. HRD70 ist für schnelle Datenverbindungen (bis 1 Mbit) über lange Distanzen entwickelt. Neben der nur für Software-Entwickler produzierten Platine uHRD70 mit max. 100 mW wird es ab 1. Halbjahr 2018 eine 2W und später auch eine 10W Version geben. Damit sollte mit der 33 dBm Version, welche auch zur Signalselektion ein SAW-Filter mit auf der Platine hat, auch größere Reichweiten mit geeigneten Richtantennen erzielt werden. Das TDMA/TDD Protokoll-Verfahren erlaubt es auch mehrere Userzugänge auf einem Accesspoint zu betreiben. Das offene Konzept wird es auch über APIs ermöglichen dass dieses Modem in weitere Anwendungen integriert wird. Auch die Hardware wird unter Open-Source Lizenz entwickelt. Um die Entwicklung zu mitzuverfolgen gibt es weitere Informationen auf http://www.hrd70.com/. Alex OE1VQS und Stefan OE1SCB werden Projekt Milestones auf dieser Homepage festhalten.

OE3KYS, OM Karl, von PRO Niederösterreich für sein Engagement im Bereich Notfunk ausgezeichnet

12. Mai 2017 18:43

OE3KYS (OM Karl Speckmayr) wurde für sein ehrenamtliches, freiwilliges und gesellschaftliches Engagement im Bereich INNOVATION IM EHRENAMT für seine Leitung des Not- und Katastrophenfunkreferates durch "PRO Niederösterreich" mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Weiterlesen

Karte der österreichischen Umsetzer auf Google Maps

8. November 2016 11:07

Erst vor kurzer Zeit haben wir hier darüber berichtet, dass es eine Karte der slowenischen Umsetzer auf Goggle Maps gibt - nun hat OM Christian, OE3CQB, die selbe Idee für die österreichischen ...

Weiterlesen