ÖVSV - Landesverbände -> | AMRS |  OE1 |  OE2 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE6 |  OE7 |  OE8 |  OE9 |     

NEWS - International

2. Juli 2015; Fred, OE3BMA - Infos Gert, OE3ZK; Rainer, DF2NU und DARC

     
 

 

 

Rainer, DF2NU, OVV des C18 München-Süd meldet:

Radio DARC geht im 49m-Rundfunkband auf Sendung

Am Sonntag, den 22. März 2015 um 11 Uhr MEZ ist es endlich soweit! Die erste Ausgabe von Radio DARC startet auf der Kurzwellenfrequenz 6.070 kHz im 49-m-Band.

df2nu_rainer
Die Frequenz lässt es vermuten: Ja, es handelt sich um “richtiges Radio” in AM, das mit jedem Kofferradio mit Kurzwellentaste, aber auch mit jedem Kurzwellen-Amateurfunk-TRX gehört werden kann. Die Sendung von Radio DARC wird dann künftig jeden Sonntag um 11h laufen, montagabends um 17h wird das Programm dann auf derselben Frequenz wiederholt.

Was ist denn nun dieses Radio DARC? Es handelt sich um ein einstündiges Amateurfunkmagazin, das aber nicht 60 Minuten lang ausschließlich trocken gesprochenes Wort bietet, sondern es wird zeitgemäß moderiert und mit einem oldie-based Musikprogramm mit Hits der 60er und 70er Jahre aufgelockert sein.

Wer noch das gute alte Radio Luxemburg oder die Seesenderzeiten von Caroline bis Radio Nordzee International kennt, wird sich sofort zu Hause fühlen. Inhaltlich ist eine breite Palette an amateurfunkrelevanten Themen geplant. Es gibt aktuelle DX-Hinweise, Marktberichte und Technik-Tipps, aber auch exklusive Interviews, z. B. mit DARC-Vorstandsmitgliedern.
 
Das Radioprojekt ist ausschließlich spendenfinanziert. Veranstaltet wird die wöchentliche Sendung von einem Team des DARC-Ortsverbandes München-Süd (C18) unter der Leitung von Rainer DF2NU, dazu hat man sich auch Profis aus der Münchener Radioszene mit in´s Boot geholt.

Die Ausstrahlung erfolgt zunächst über zwei Sendepartner, einmal über die österreichische ORS GmbH & Co KG und zweitens über die Intermedicom GmbH, welche einen selbst gebauten 10 kW Kurzwellensender in der Nähe von Ingolstadt betreibt. Der Inhaber dieses Unternehmens ist selbst Funkamateur (DB8QC), weitere Infos dazu unter www.channel292.de
 
Vor einiger Zeit habe ich im Ostseerundspruch auch von einem weiteren Kurzwellenradio-Projekt aus den Niederlanden berichtet, das im Februar oder März auf Sendung gehen sollte. Veranstalter ist der Moderator des Amateurfunkmagazins PA00NEWS, OM John PA0ETE. Die Sendungen werden über die Funkstelle Nauen bei Berlin auf 6.045 kHz mit 100 kW in niederländischer und englischer Sprache laufen. 
 
Rainer Englert, DF2NU 
OVV C18 München-Süd
85567 Bruck-Alxing 

Siehe auch DARC-Homepage:
http://www.darc.de/aktuelles/details/article/radio-darc-im-49m-rundfunkband/

+ + +

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 26/2015, 27. KW
Donnerstag, den 2. Juli 2015, 17:30 UTC

Aktuelle Audiofassung unter
http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/
auch als RSS-Feed und
http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3


Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs, 

Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 26 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 27. Kalenderwoche 2015. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:


- Neues von der Bundesnetzagentur
- 40. HAM RADIO schließt mit über 17 000 Besuchern
- IARU versendet Urkunden für Teilnehmer an der HF World Championship 2014
- Amateurfunk-Weltmeisterschaft kommt 2018 nach Jessen
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?


Hier die Meldungen:


Neues von der Bundesnetzagentur
-------------------------------
Am 22. Juni hatte die Bundesnetzagentur eine neue Liste im PDF-Format mit deutschen Amateurfunk-Rufzeichen veröffentlicht. 785 Seiten stark und ca. 7 MB groß, finden sich darin personengebundene Rufzeichen, Ausbildungscalls, Clubstations-Rufzeichen, Relais-/Baken und auch solche Rufzeichen, die für experimentelle Studien zugeteilt wurden. Die Liste mit dem Datenbestand vom 19. Juni ist im Internet verfügbar [1].
In Gesprächen des DARC-VHF/UHF/SHF-Referenten Jann Traschewski, DG8NGN, mit der Behörde hat dieser kürzlich auf der HAM RADIO erfahren, dass die Behörde für Amateurfunkthemen auf ihrer Webseite eine erleichternde Weiterleitung geschaltet hat [2]. Bisher musste man sich durch folgende Seitenstruktur klicken: Bundesnetzagentur-Hauptseite, Telekommunikation, Unternehmen/Institutionen, Frequenzen, Spezielle Anwendungen, Amateurfunk.
Auf der HAM RADIO war die Behörde wie üblich mit einem Stand präsent. Dank einer Online-Verbindung ins Firmennetzwerk konnte den erfolgreichen Teilnehmern der Amateurfunkprüfung auf der Messe bereits am Stand die Genehmigung ausgestellt und das neue Rufzeichen mitgeteilt werden.


40. HAM RADIO schließt mit über 17 000 Besuchern
------------------------------------------------
Am 28. Juni ist die 40. HAM RADIO und ihre Parallelveranstaltung, die 2. Maker World, mit dem Fazit von erneut über 17 000 Besuchern zu Ende gegangen. Von der Antenne übers Funkgerät bis hin zu technischem Zubehör - 197 Aussteller aus 38 Nationen boten einen umfassenden Überblick zum Thema Amateurfunk und präsentierten ihre Neuheiten. Innerhalb des 66. Bodenseetreffens gab es 70 Treffen, Workshops und Fachvorträge. Auch die Aktionsbühne im Messefoyer war ein großer Anziehungspunkt. In den Hallen A3 und A4 war speziell am Freitag zwischen den mehr als 330 Flohmarktständen kaum ein Durchkommen.
Die kommerziellen Händler zeigten in der Halle A1 ihre technischen Neuheiten, über die noch gesondert im Messenachbericht in der CQ DL berichtet wird. Herausstechend war am Messe-Samstag der Kick-off der Initiative "New Radio" des ÖVSV, dem sich der DARC angeschlossen hat. Am Stand des Österreichischen Versuchssenderverbandes kamen dazu Vertreter der drei großen Amateurfunk-Gerätehersteller zusammen. ÖVSV-Präsident Michael Zwingl, OE3MZC, und der DARC-Vorsitzende Steffen Schöppe, DL7ATE, überreichten ein Dokument mit Ideen, wie sich die Funkamateure heute ein modernes Gerät vorstellen. Die Kurzform: Offenes Betriebssystem, Touchdisplay, Android-Oberfläche, dazu GPS, Bluetooth, Kamera, alle am Markt befindlichen Standards von C4FM über DMR bis D-Star vereint in einem Gerät. Die Gerätehersteller versprachen, die Informationen ihren Entwicklungsabteilungen weiterzugeben.
Aus der Hand von DARC-Vorstandsmitglied Martin Köhler, DL1DCT, wurden der DARC-Notfunkreferent Mike Becker, DJ9OZ, und der Referent für DX und HF-Funksport, Enrico Stumpf-Siering, DL2VFR, mit der Goldenen Ehrennadel geehrt. Manfred Lauterborn, DK2PZ, DV Oberbayern (C) verlieh indes die Goldene Ehrennadel an OM Hartwig Harm, DH2MIC. Alle OMs erhielten die Ehrung für ihre besonderen Leistungen auf ihrem Fachgebiet. Anlässlich des internationalen YL-Treffens bekam Gertrud Szyza, DK8LQ, den Ehrenteller des YL-Referats von Vorstandsmitglied Thomas von Grote, DB6OE, und YL-Referentin Christiane Rüthing, DL4CR, für ihren jahrelangen Einsatz überreicht. Das AJW-Referat verlieh wiederum Ehrungen im Bereich der Ausbildung. Dem OV Wetzlar (F19) wurde die Jugendgruppenehrung zuteil, während Junghard Bippes, DF1IAV, Michael Stahl, DG3NEC, Eckhard Kraus, DH1NEK, Hartwig Harm, DH2MIC, und Oliver Saal, DM1OLI, die Ausbilderehrung 2015 erhielten. Für den größten Anteil an Neumitgliedern in Relation zur Größe des Ortsverbandes hat der OV Ermstal (P31) den Shears-Award erhalten. Der Horkheimerpreis wurde in diesem Jahr nicht verliehen.
Wie jedes Jahr gaben die ausländischen Amateurfunkverbände und Besucher der HAM RADIO ihre QSL-Karten am Stand der DARC-Geschäftsstelle zur Vermittlung in Baunatal ab - in diesem Jahr waren es 540 kg, rund 60 kg mehr als im vergangenen Jahr. Das sind einer Hochrechnung nach zufolge etwa 175 000 Stück. Darunter finden sich viele Pakete von DARC-Ortsverbänden, aber auch solche aus dem angrenzen Ausland. Generell nimmt die Geschäftsstelle Karten auf der Messe gerne entgegen, empfiehlt aber dennoch den üblichen Postversand, da die Kapazitäten der eingesetzten Transportfahrzeuge durch das zusätzliche Gewicht schnell ausgereizt werden.
Die Parallelveranstaltung Maker World sorgte - wie bei ihrer Erstauflage - für eine interessante Mischung von Funkamateuren und Do-it-Yourself-Begeisterten. Die ausgestellten Ideen reichten von der längsten Leuchtdiodenkette der Welt über 3D-Drucker bis zum Casemodding, der individuellen Gestaltung von PC-Gehäusen.
Den Termin der 41. HAM RADIO und 3. Maker World können Sie sich bereits jetzt vormerken: vom 24. bis 26. bzw. 25. bis 26. Juni 2016.


IARU versendet Urkunden für Teilnehmer an der HF World Championship 2014
------------------------------------------------------------------------
Die IARU hat der DARC-Geschäftsstelle die Teilnahmeurkunden zur HF World Championship 2014 zugesandt. Sie werden nun bearbeitet und an alle Logeinreicher über das QSL-Büro zugestellt.
Das Team der DARC-Headquarterstation DA0HQ belegte in der Kurzwellenmeisterschaft hinter TM0HQ auf dem ersten und EF4HQ auf dem zweiten den dritten Platz. In diesem Zusammenhang: Merken Sie sich bitte das zweite Juliwochenende vor, denn am 11. Juli startet DA0HQ pünktlich um 12:00 UTC in die 30. IARU-Kurzwellenmeisterschaft. Wie immer lädt der Sprintcontest dazu ein, alle DA0HQ auf den diversen Bändern in unterschiedlichen Disziplinen Zeit/QRP zu arbeiten. Weitere Informationen lesen Sie in der Juliausgabe der CQ DL ab Seite 50.


Amateurfunk-Weltmeisterschaft kommt 2018 nach Jessen
----------------------------------------------------
Der Verein WRTC2018 e.V. gibt bekannt, dass die Weltmeisterschaft im Amateurfunk 2018 in Jessen stattfinden wird. Hierzu dürfen wir allen Einwohnern der Region recht herzlich gratulieren. Der WRTC2018 e.V. arbeitet hart daran, dass die WRTC für alle Teilnehmer, Helfer und Gäste ein einmaliges Erlebnis werden wird. Die World Radiosport Team Championship, kurz WRTC, findet alle vier Jahre statt und bringt über 50 Zweimann-Teams der besten Funksportler aus aller Welt in einem Wettbewerb zusammen. Anders als in den meisten Funksportcontesten funken die Teilnehmer bei der WRTC mit identischen Antennen aus derselben geografischen Region, sodass alle Variablen außer dem eigenen Können eliminiert werden. Die vorhergehenden WRTCs fanden in Seattle/USA (1990), San Francisco/USA (1996), Slovenien (2000), Finnland (2002), Brasilien (2006), Russland (2010), und New England/USA (2014) statt.


Aktuelle Conteste
-----------------
4. bis 5. Juli: DL DX RTTY Contest, DARC VHF/UHF Mikrowellenwettbewerb, Marconi Memorial HF Contest
5. Juli: DARC 10 m Digital Contest Corona
11. bis 12. Juli: IARU HF World Championship
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des DX und HF-Funksportreferates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 7/15 auf S. 62.


Der Funkwetterbericht vom 30. Juni von Hartmut Büttig, DL1VDL
-------------------------------------------------------------
Rückblick vom 23. bis 29. Juni: Die aktive Sonnentätigkeit der vergangenen Woche, die von M-Flares, geomagnetischen Stürmen und Radio-Blackouts geprägt war, setzte sich bis zum 25. Juni fort. Die Sonnenfleckengruppe 2371 blieb bis zu ihrem Verschwinden über den westlichen Sonnenrand aktiv und verabschiedete sich am 25. Juni mit einem impulsiven M7-Flare. Dieser war von Radiostrahlungsausbrüchen der Stärken 2600 und 3800 Fluxeinheiten begleitet. Der auf geostationärem Niveau gemessene Flux hochenergetischer Protonen war am 26. und 27. Juni erneut hoch. Er wird erst am Monatsende seinen Normalpegel wieder erreichen. Er führt zu spürbarer Dämpfung über mehrere S-Stufen auf den Bändern unterhalb 14 MHz. Wir erlebten beim Funkbetrieb unter DA0HSC von der HAM RADIO auf 40 und 80 m langperiodisches Fading von bis zu fünf S-Stufen. Die Messwerte der 10-cm-Radiostrahlung fielen von 116 auf 97 Fluxeinheiten, die Sonnenfleckenzahlen von 61 auf 36. Nach dem 25. Juni gab es stundenweise ruhige Abschnitte im überwiegend unruhigen geomagnetischen Feld. Das Amateurfunkband mit der größten Aktivität war wiederum 6 m. Ansonsten waren 20 und 17 m die stabilsten DX-Bänder. Insgesamt spürten wir aber das alljährliche "Sommerloch", geprägt von der hohen Tagesdämpfung.


Vorhersage bis zum 9.Juli
Wir erwarten die Wiederkehr der ehemals aktiven Regionen 2365 am 30. Juni und 2367 am 5. Juli. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit für weitere M-Flares und höhere Fluxwerte. Der gegenwärtige 90-Tage-Mittelwert von 125 Fluxeinheiten könnte wieder erreicht werden. Das geomagnetische Feld bleibt unbestimmt bis aktiv, sodass wir weiterhin starkes Fading auf den unteren Bändern haben werden. Es gibt mehrere ruhige geomagnetische Phasen bis zum 5. Juli. Die Sporadic-E-Saison bleibt uns erhalten.


Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline DX, alle Zeiten in UTC:


Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:34; Melbourne/Ostaustralien 21:36; Perth/Westaustralien 23:17; Singapur/Republik Singapur 23:02; Tokio/Japan 19:28; Honolulu/Hawaii 15:52; Anchorage/Alaska 12:24; Johannesburg/Südafrika 04:55; San Francisco/Kalifornien 12:51; Stanley/Falklandinseln 12:54; Berlin/Deutschland 02:47.


Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:30; San Francisco/Kalifornien 03:36; Sao Paulo/Brasilien 20:31; Stanley/Falklandinseln 19:56; Honolulu/Hawaii 05:17; Anchorage/Alaska 07:35; Johannesburg/Südafrika 15:27; Auckland/Neuseeland 05:14; Berlin/Deutschland 19:32.


Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!


---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] http://tinyurl.com/q65mzkt
[2] http://bundesnetzagentur.de/amateurfunk
[dx] http://www.darc.de/referate/dx/

 

Diese E-Mail enthält vertrauliche und / oder rechtlich geschützte Informationen und diese sind ausschließlich DARC intern zu verwenden. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe oder Veröffentlichung dieser Mail nebst Inhalt und Anhängen, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlich unterzeichneter Genehmigung des Verfassers gestattet.


This e-mail may contain confidential and / or privileged information and are only to be used DARC internally. If you are not the intended recipient or have received this e-mail in error, please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Unauthorized copying, unauthorized disclosure or publication of this mail with its contents and attachments, even in part, is permitted only with prior written signed permission of the author.
_______________________________________________
Rundspruch mailing list
Rundspruch@lists.darc.de
http://lists.darc.de/mailman/listinfo/rundspruch





Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 25 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 26. Kalenderwoche 2015. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:


- Countdown zur 40. HAM RADIO und 2. Maker World
- Teils verzögerte Zustellung der CQ DL - digitale Variante nutzen!
- Zwischenstand zur Qualifikation für die WRTC 2018
- Funk-Fahrradfahrt zur HAM RADIO
- Erstaktivierung von Schloss Broich bei COTA-Aktion geplant
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?


Hier die Meldungen:


Countdown zur 40. HAM RADIO und 2. Maker World
----------------------------------------------
Am Freitag, den 26. Juni öffnet Europas größte Amateurfunkmesse HAM RADIO - die in diesem Jahr zum 40. Mal stattfinden wird - auf dem Messegelände Friedrichshafen am Bodensee ihre Tore. Parallel findet am 27. und 28. Juni die 2. Maker World, die sich der modernen Auslegung des Do-it-yourself-Trends verschrieben hat, an gleichem Ort statt. Eintrittskarten gelten für beide Veranstaltungen.
Unter dem Messemotto "Raumstationen, Satelliten, Reflexionen - Amateurfunkkontakte ins All" erwartet die Besucher bis zum Sonntag, den 28. Juni ein vielfältiges und spannendes Programm. Neben dem großen Flohmarkt in den Hallen A3 und A4 sowie der Ausstellung mit den ideellen und kommerziellen Ausstellern in der Halle A1 werden die zahlreichen Fachvorträge sowie die Präsentationen auf der Aktionsbühne im Messefoyer Publikumsmagnete sein.
Bereits am Freitag wird die Aktionsbühne ganz im Zeichen des Messemottos stehen. Unter anderem wird das Projekt SatNogs, das ein globales Netzwerk von leicht zu bauenden Satelliten-Bodenstationen aufbauen will, vorgestellt. Weiterhin ist ein Vortrag mit anschließender Talkrunde unter dem Titel "ARISS: Schüler nehmen Kontakt ins All auf" geplant. Am Samstag wird der Vortrag von Emil Kostadinov, DL8JJ, mit dem Thema "SOTA in schwindelerregenden Höhen" ein Highlight auf der Bühne darstellen. Aber auch die Ehrung der Clubmeister und Contestgewinner, die Ausbilder- und Jugendgruppenehrung sowie die Verleihung des Shears Award werden inhaltliche Säulen bilden. Nicht zu vergessen ist die Ham-Tombola mit ihren täglichen Ziehungen sowie der Hauptziehung am Sonntagmittag.
Wie in den Jahren zuvor lädt der Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule, AATiS, wieder zu seiner Lehrerfortbildung ein. Ein universitäres Programm finden die Besucher mit der SDR Academy, der Notfunk-Universität und der Contest University vor. Die Jugend wird sich am Bastelstand nahe des DARC-Zentrums in Halle A1 nebst der Ham Rallye wiederfinden. Grund zum Feiern gibt es am Freitagabend, dem 26. Juni ab 20 Uhr bei der HAM Night im Zeppelinmuseum. Verkehrsgünstig im Stadtzentrum von Friedrichshafen gelegen, bietet die Lokalität Blick auf den Bodensee - der Eintritt ist frei! Nicht zuletzt ist die HAM RADIO Station für zahlreiche Camper, für die der Parkplatz Ost 2 von der Messegesellschaft zur Verfügung gestellt wird.
Anlässlich des Messemottos zeigt das Wiener Dokumentationsarchiv Funk eine Ausstellung in Halle A1/Stand 220. Beim Hörer- und Freundestreffen am Messe-Samstag um 12 Uhr im Raum Schweiz erinnert DokuFunk unter dem Titel "WIR SIND MIR" an das Projekt AUSTROMIR 1991 mit dem österreichischen Kosmonauten Franz Viehböck an Bord der Raumstation MIR. Garantiert wird neben vieler, auch neuer Sachinformation eine typisch österreichische Orbit-Kuriositätenschau. Darüber informiert Wolf Harranth, OE1WHC, vom Dokumentationsarchiv Funk.
Für Samstag ruft der DX- und HF-Funksportreferent Enrico Stumpf-Siering, DL2VFR, zu einem Gruppenfoto mit allen Operatoren auf, die unter den Jubiläums-Rufzeichen DL65DARC, DK65DARC und DJ90IARU gefunkt haben. Treffpunkt ist um 13.45 Uhr links neben der Aktionsbühne an der Aufgangstreppe im Messefoyer.
Um 15 Uhr am gleichen Tag lädt das Internationale JOTA Pfadfinder-Team alle Pfadi-Operator und interessierte Funkamateure zu einem JOTA-Treffen auf ihren Stand A1-464 in der Halle A1 ein. Darauf weist Karlo Schaper, DD7OI, hin.
Im Anschluss der HAM RADIO wird es erstmals eine australisch-österreichische Mikrowellen-DXpedition geben. Die beteiligten Funkamateure Alan, VK3XPD, David, VK5KK, Wolfgang, OE4WOG, und Hans, OE2JOM, wollen in der Folgewoche möglichst viele EU-Stationen arbeiten. Als Standorte sind Berge im Bodenseeraum vorgesehen. Folgendes Betriebsszenario ist geplant: 28. bis 30. Juni Betrieb unter anderem vom Pfänder in OE9, Locator JN47VM, mit Versuchen auf den Bändern von 5,6 bis 122 GHz. Am 1. oder 2. Juli Standortwechsel auf die Zugspitze nach JN57LK, hier will man auf allen Bändern QRV werden. Am 4. und 5. Juli ist man zurück am Pfänder, um am 3. Subregionalen Contest von 2 m bis 122 GHz teilzunehmen. Für Skeds ist man per E-Mail [1] oder unter dem Rufzeichen OE4C im ON4KST-Chat erreichbar.
Anlässlich seines 65-jährigen Bestehens ließ der DARC e.V. in diesem Jahr eine Jubiläumsbriefmarke in begrenzter Anzahl von 2000 Stück auflegen. Zudem kann man ein Sonderblatt erwerben, welches in einer limitierten Auflage von 500 Stück vorliegt. Dieses enthält auch einen kurzen geschichtlichen Abriss über die bedeutendsten Entwicklungen des Amateurfunkverbandes. Auf der Messe hat jeder Besucher die Möglichkeit, sich die Sammlerstücke zu sichern. Die seltenen Marken sind am Stand der DARC-Geschäftsstelle in Halle A1, Stand 460-4, erhältlich und werden am Messe-Freitag von 9 bis 15 Uhr von einem Mitarbeiter der Deutschen Post vor Ort gestempelt. Sonderblatt und Marken werden zu einem geringen Europreis abgegeben.
Zugleich ist beim DARC Verlag in Halle 1, Stand A1-440, passend zum Messemotto ein neues CQ DL Spezial unter dem Titel "Raumstationen, Satelliten, Reflexionen. Amateurfunkkontakte ins All" erhältlich. Das neue Sonderheft ist ein Kompendium für alle, die mehr zum Amateurfunkbetrieb über Satelliten und Raumstationen sowie per Reflexionen an Mond, Meteoriten und anderen Flugobjekten erfahren möchten.
Der DARC e.V. hofft auf zahlreiche Besucher. Bitte vergessen Sie auch nicht, ihr Handfunkgerät mitzunehmen, um vor Ort in Kontakt zu bleiben. In diesem Jahr werden auf der Messe zudem zahlreiche Digitalrelais - darunter DMR, D-Star und C4FM - QRV sein.
Der DARC wünscht allen Messebesuchern eine gute Anreise - wir sehen uns am Bodensee!


Teils verzögerte Zustellung der CQ DL - digitale Variante nutzen!
-----------------------------------------------------------------
Die Redaktion hat vereinzelte Nachrichten erhalten, dass - bedingt durch den Streik der Deutschen Post - in einigen Gebieten keine Postzustellungen stattfinden, sodass die Juli-Ausgabe der CQ DL noch nicht überall ausgeliefert wurde.
Die blätterbare Ausgabe der CQ DL steht Ihnen wie gewohnt seit dem Erscheinen am letzten Freitag, dem 19. Juni, auf der DARC-Webseite und auch in den DARC-Smartphone-Apps zur Verfügung [2].
Für den Fall, dass Sie Ihr digitales Handfunkgerät zur Messe in Friedrichshafen mitnehmen, haben wir die in der 7er-Ausgabe enthaltene Frequenztabelle - welche Digitalrelais vor Ort listet - auch zum Download als PDF-Datei bereitgestellt [3].
Eine Zusammenfassung der Vorträge (Abstracts) zum 66. Bodenseetreffen finden Sie als PDF-Datei auf der DARC-Webseite. Hier finden Sie ebenfalls den Messekatalog als PDF-Datei zum Download [4]. In gedruckter Form liegt er in Friedrichshafen für Sie bereit.


Zwischenstand zur Qualifikation für die WRTC 2018
-------------------------------------------------
Nachdem die Claimed Scores des ARRL SSB Contestes und des WPX-CW Contestes einbezogen wurden, liegt das Zwischenergebnis zur Qualifikation für die World Radiosport Team Championship 2018 in aktualisierter Form vor. Die Top-Ten unter den DL-Funkamateuren werden nun angeführt von Matthias Kromm,  DJ8OG, gefolgt von Markus Renoth, DD2ML, und Ulf Ehrlich, DL5AXX. Die vollständige Liste kann im DARC Contest Logbook (DCL) eingesehen werden [5]. Darüber informiert Martin Gloger, DH3MG, vom Verein WRTC2018 e.V.


Funk-Fahrradfahrt zur HAM RADIO
-------------------------------
OM Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, ist bei seiner Funk-Fahrradfahrt zur HAM RADIO am 17. Juni nach 565 km mit seinem Fahrrad und einem fast 40 kg schwerem Radanhänger in Lenzkirch-Kappel im Hochschwarzwald angekommen. Während der Anreise war er auf 2 m, 70 cm sowie in APRS und D-STAR QRV. Vor Ort hat er im Hochschwarzwaldkurier zwei Artikel über seine Fahrradreise und die Möglichkeiten des Amateurfunks veröffentlicht. Jedoch zeigte sich DK3JB in seiner Zuschrift an die Redaktion enttäuscht von der Resonanz an seiner Aktion. So sei niemand zu der angekündigten Vorstellung seines Funk-Fahrrades am Lenzkircher Kurhaus erschienen, obwohl er sogar 19 Funkamateure aus Titisee-Neustadt und Lenzkirch zuvor schriftlich eingeladen habe.
OM Hans-Gerhard zieht daraus den Schluss, dass das Interesse am Amateurfunk selbst in Insider-Kreisen fast auf Null gesunken sei; zudem habe er sich trotz modernster Digitaltechnik vor Ort anhören müssen, dass der Amateurfunk lediglich ein Hobby für betagte, ältere Herren sei. Wenn schon innerhalb des Amateurfunks kein menschlicher Zusammenhalt sowie Interesse mehr bestehe, könne auch nichts nach außen reflektieren, meint OM Hans-Gerhard. Am kommenden Donnerstag fährt er ca. 100 km nach Friedrichshafen-Fischbach weiter und hofft, pünktlich mit seinem Equipment zur Eröffnung am Freitagvormittag präsent zu sein.


Erstaktivierung von Schloss Broich bei COTA-Aktion geplant
----------------------------------------------------------
Am Sonntag, den 12. Juli  wird der OV Mülheim an der Ruhr (L15) von 10:00 bis 18:00 Uhr am Schloss Broich eine portable Funkstation aufbauen und dieses Schloss im Rahmen des World-Castle-Awards mit dem Rufzeichen DL0MHR aktivieren. Die WCA-Nummer des Schlosses lautet DL-00574, die deutsche COTA-Referenz RBN-046. Es handelt sich um die Erstaktivierung von Schloss Broich.


Aktuelle Conteste
-----------------
27. bis 28. Juni: King of Spain Contest und Ukrainian DX DIGI Contest
1. Juli: RAC Canada Day Contest
4. bis 5. Juli: DL DX RTTY Contest, DARC VHF/UHF Mikrowellenwettbewerb, Marconi Memorial HF Contest
5. Juli: DARC 10 m Digital Contest Corona
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des DX und HF-Funksportreferates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 6/15 auf S. 60 sowie in der CQ DL 7/15 auf S. 62.


Der Funkwetterbericht vom 23. Juni von Hartmut Büttig, DL1VDL
-------------------------------------------------------------
Rückblick vom 16. bis 22. Juni: Bis zum 17. Juni war die Sonnentätigkeit ruhig und von C-Flares geprägt. Rückblickend war das die Ruhe vor dem Sturm, obwohl das geomagnetische Feld bereits gestört war. Am Morgen des 18. Juni meldete sich die alte aktive Region 2365 mit einem langen M1-Flare zurück, dem folgte nachmittags ein langer M3-Flare von Region 2371, begleitet von einem Tenflare der Stärke 2200 Fluxeinheiten und einem asymmetrischen haloförmigen Masseauswurf Richtung Erde. Die Sonne spuckte weiter M-Flares am 20. Juni einmal, am 21. Juni viermal, darunter war ein doppelter M-Flare, und am 22. Juni ein M6.5 mit CME Richtung Erde. Die 10-cm-Radiostrahlung blieb im Bereich um 135 Fluxeinheiten, nur am 18. Juni lag sie bei 151 s.f.u. Das ohnehin unruhige Erdmagnetfeld musste allerhand ertragen. Am Abend des 21. Juni gab es die erste deutliche Störung mit k=4, am Folgetag zuckte das Magnetometer mittags auf k=4, sozusagen als Vorwarnung. Seit dem Abend des 22. Juni tobt ein geomagnetischer Sturm, mit k-Werten bis 8, und A-Werten bis 236.
Die letzte Radioaurora am 17. März ist noch in Erinnerung. Etwas schlechter waren diesmal am 22. Juni in Dresden (JO61) auf dem 2-m-Band alle schwedischen Präfixe hörbar. Der Flux hochenergetischer Protonen (größer als 10 Millionen Elektronenvolt, MeV) auf geosynchronem Orbit war bis zu vier Größenordnungen angehoben, die 50 Millionen eV-Schwelle um eine Größenordnung. Das führte neben Radio-Blackouts auf der Tagseite der Erde zur Signaldämpfung auf Kurzwelle bis zu 4-S-Stufen. Stundenweise ging Kurzwelle so gut wie gar nicht, nur Sporadic-E auf 6 m, das fast täglich exzellente Öffnungen zeigte. Die wechselnden Sturmphasen brachten auf 80 m anomale DX-Signale.


Vorhersage bis zum 30.Juni
Es stürmt weiter und vor dem 25. Juni ist kein Ende in Sicht, denn am 24. trifft die langsamere Schockwelle des erwähnten M6,5-Flares ein, dessen 1000 s.f.u messender Tenflare mit 1480 km/Sekunde bereits abends am 22. Juni wirkte. Wir erwarten einzelne M-Flares und weitere C-Flares sowie nur stundenweise ruhige geomagnetische Phasen. Das interessanteste Band zum Funken bleibt 6 m, zumal die Sporadic-E-Saison im Laufe des Juli wahrscheinlich nicht besser wird. 20 und 17 m bleiben nachts brauchbar offen, aber bis Ende August gibt es kaum Hoffnungen auf durchschlagende DX-Öffnungen der Bänder 10 und 12 m. Auf Wiedersehen in Friedrichshafen !


Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline DX, alle Zeiten in UTC:


Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:34; Melbourne/Ostaustralien 21:36; Perth/Westaustralien 23:17; Singapur/Republik Singapur 23:00; Tokio/Japan 19:25; Honolulu/Hawaii 15:50; Anchorage/Alaska 12:18; Johannesburg/Südafrika 04:55; San Francisco/Kalifornien 12:49; Stanley/Falklandinseln 12:06; Berlin/Deutschland 02:43.


Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:30; San Francisco/Kalifornien: 03:35 ; Sao Paulo/Brasilien 20:29; Stanley/Falklandinseln 19:53; Honolulu/Hawaii 05:16; Anchorage/Alaska 07:39; Johannesburg/Südafrika 15:25; Auckland/Neuseeland 05:12; Berlin/Deutschland 19:33.


Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Thorsten Schmidt, DO1DAA, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!


---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] alandevlin@bigpond.com, oe4wog@oevsv.at
[2] http://www.darc.de/cq-dl/cq-dl-digital
[3] http://www.darc.de/uploads/media/Frequenztabelle_HAM_RADIO_2015.pdf
[4] http://www.darc.de/aktuelles/ham-radio
[5] http://dcl.darc.de/~dl6mhw/wrtc2018/scores/listCty.php?cty=DL
[dx] http://www.darc.de/referate/dx/


Diese E-Mail enthält vertrauliche und / oder rechtlich geschützte Informationen und diese sind ausschließlich DARC intern zu verwenden. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe oder Veröffentlichung dieser Mail nebst Inhalt und Anhängen, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlich unterzeichneter Genehmigung des Verfassers gestattet.


This e-mail may contain confidential and / or privileged information and are only to be used DARC internally. If you are not the intended recipient or have received this e-mail in error, please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Unauthorized copying, unauthorized disclosure or publication of this mail with its contents and attachments, even in part, is permitted only with prior written signed permission of the author.
_______________________________________________
Rundspruch mailing list
Rundspruch@lists.darc.de
http://lists.darc.de/mailman/listinfo/rundspruch

 

red. by oe3bma

 

Veranstaltungen

XXXI. Internationales Amateurfunktreffen in Gosau am Dachstein
Fr, 03.07.15 - Ingo König, OE2IKN lädt zu diesem traditionsreichen Event in der Dachsteinregion ein!

Klubabend einmal anders!
Fr, 24.07.15 - Rainer, OE3RGB lädt zu einem besonderen Klubabend nach Kurz-Schwarza!

Hohenwart - Treffen
So, 26.07.15 - ADL 803 lädt zum 38. Hohenwart-Treffen ein.

Amateurfunktreffen und 2m Fuchsjagd in Frutten/Oststeiermark
Sa, 15.08.15 - Die Ortsstelle Feldbach, ADL610, und das ARDF Referat laden zum 2. Amateurfunktreffen am Samstag den 15. August 2015 ab 9 Uhr beim Aussichtsturm in Frutten herzlich ein.

Einladung zum Fieldday, Bismarckwiese bei Schloß Rosenau
Sa, 15.08.15 - Der ADL 308 Zwettl & ADL 031 AMRS Waldviertel veranstalten gemeinsam einen Fieldday auf der Bismarckwiese bei Schloß Rosenau

Fieldday 'Im Dörfl anno 1873' bei Irdning
Sa, 29.08.15 - Fieldday 2015 - Alles MOBIL/PORTABLE Auch in diesem Jahr möchten wir euch wieder zu einem gemütlichen Tag unter Freunden einladen. Diesmal steht unser Fieldday unter dem Motto "Alles MOBIL/PORTABLE" und soll alle ansprechen die ihr Hobby nicht nur von Shak aus betreiben.

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum