ÖVSV - Landesverbände -> | AMRS |  OE1 |  OE2 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE6 |  OE7 |  OE8 |  OE9 |     

Bestimmungen für den Funkbetrieb auf 50 MHz (6m) in Österreich

Seit 12. November 2008 ist die 6m Schutzzone entfallen und auch alle Einschränkungen bezüglich Antenne und Mobilbetrieb. Zwischen 50-52 MHz gelten 100 Watt und alle Betriebsarten. Der Betrieb muss nicht mehr bei der Funküberwachung gemeldet werden.

Das 6m Band darf auch durch alle Besucher aus dem Ausland mit der CEPT Klasse 1 benutzt werden.

Die ersten 6m Relaisfunkstellen und Baken sind bereits in Betrieb gegangen.

 

Technische Merkmale

Frequenzbereich: 50 - 52 MHz
Sendearten: alle Betriebsarten
Sendeleistung: max. 100W
Sendeantennen:

keine Eimschränkung



Der Betrieb von Relais- und Bakenfunkstellen ist mit einer äquivalenten Strahlungsleistung von maximal 10 Watt ERP zulässig. Die Koordination erfolgt über den UKW-Referenten .

 

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum